home_profile_portfolio2s
Digitale Kommunikation
home_profile_portfolio1s
Kommunikation der Generationen
54

Digitalisierung kommunizieren

In der Corona-Krise 2020 kristallisiert sich ein sehr unschöner Begriff heraus: Zwangs-Digitalisierung. Ein Begriff, der nicht nur viel über den Stand der Digitalisierung im Mittelstand aussagt, sondern auch über die innere Haltung vieler zum Thema "Digitalisierung". Offensichtlicher konnte nicht werden: Auch heute ist es nötig, den Menschen Ängste zu nehmen und sie in den Veränderungsprozessen der Digitalisierung zu begleiten.

Die fortlaufende Kommunikation spielt hier eine große Rolle. Wird beispielsweise eine neue Maschine angeschafft, reicht eine Einweisung, eine Anleitung, wie sie zu bedienen ist. Digitalisierung funktioniert anders. Es ist ein sich ständig verändernder Prozess, der mit klassischen Methoden kaum noch handzuhaben ist. Es gibt keine Handreichung, keine Einführung, die allgemeine Gültigeit besitzt. Das erfordert von Mitarbeiter:innen ein hohes Maß an Flexibilität und anderer Denkweise.

Wer Digitalisierung und Innovation betreiben will, darf dabei eben nicht diejenigen außer Acht lassen, die am Ende damit leben müssen. Digitalisierung ist nicht allein Sache von IT und Technik - sie ist Sache aller Mitarbeiter. Deswegen ist es so immens wichtig, die Mitarbeiter:innen ins Boot zu holen. Gerade bei der Digitalisierung gilt es oft, erstmal Ängste zu nehmen. Denn Digitalisierung hat sehr oft einen disruptiven Charakter - anders als andere technische Neuerungen sind die neuen Prozesse grundlegend anders und die Veränderungen finden schneller und einschneidender statt, als bei bisherigen Innovationen.

Viel zu oft wird Digitalisierung eben den Jungen und/oder technikaffinen aufs Auge gedrückt und dann dem Rest nach "friss oder stirb"-Manier vorgesetzt.

Kommuniziert man aber sinnvoll miteinander und holt alle ins Boot, wird vieles einfacher.

Lassen Sie uns schauen, wie ich Sie unterstützen kann. Mailen Sie mir unter hallo@huss-schaefer.de, damit wir einen Beratungstermin absprechen.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Geschäftsführer:innen, HR, Fachkräfte

Formate:

Impulsvortrag, Keynote, Workshop