home_profile_portfolio2s
Kommunikation von Digitalisierung
home_profile_portfolio1s
Kommunikation der Generationen
89

DIGITALE KOMMUNIKATION

Kommunikation war schon immer anfällig für Missverständnisse. Überall dort, wo der Sender einer Botschaft und deren Empfänger einen unterschiedlichen Wissenstand haben, unterschiedliche Grundvoraussetzungen oder vielleicht nur unterschiedliche Umgebungen, in denen sie kommunizieren, entstehen Missverständnisse.

Das simpelste Beispiel: Ich schaue aus meinem Fenster und sage bzw. schreibe online: "Oh, heute ist es aber sehr bewölkt." Jemand auf der anderen Seite der Welt, denkt sich: "Woher will sie das wissen? Es ist stockfinster" und ein anderer Leser schaut gerade aus seinem Fenster auf einen strahlend blauen Himmel. Ist meine Aussage deswegen falsch? Nein. Nur unpräzise. Und sie berücksichtigt nicht, dass nicht alle aus meinem Fenster schauen. Nicht alle meine Sichtweise haben.

Natürlich greift das Beispiel zu kurz, denn das Prinzip eines Fensters und dessen, was man da sieht, ist wohl allen klar.

Das ist im Job aber anders. Man weiß oft mehr oder zumindest anderes, als der Gesprächspartner. Und viel zu oft vergessen wir das immer dann, wenn wir digitale Kommunikationskanäle nutzen, bei denen wir unseren "Gesprächspartner" gar nicht sehen können. Dass all die non-verbale Kommunikation online fehlt, ist schwer genug. Doch das allein ist nicht der Knackpunkt. Viel zu oft wird, weil man den Empfänger der eigenen Markting-Botschaften oder auch Recruiting-Bemühungen eh nicht sieht und vielleicht nicht einmal weiß, wer die Person ist, einfach produkt- und unternehmensbezogen kommuniziert. Und eben nicht empfängerzentriert. Das führt dann aber dazu, dass der Empfänger sich nicht richtig angesprochen fühlt.

Ich helfe insbesondere Personalabteilungen, Vertrieb und Marketing, empfängerzentrierter zu kommunizieren. Lassen Sie uns Ihre digitale Kommunikation schleifen. Einfach einen Beratungstermin vereinbaren unter 02689 9727955 oder per Mail unter hallo@huss-schaefer.de

Zielgruppe:

Führungskräfte, Geschäftsführer:innen, HR, Fachkräfte, Marketing, Vertrieb

Formate:

Impulsvortrag, Workshop, Training